Familie Ofer aus Neustift heißt Sie herzlich Willkommen auf der

Neuen Regensburger Hütte 2286m

  

Wir - Martina und Herbert mit den Söhnen Markus und Florian führen

die Hütte sehr familiär und mit viel Leidenschaft.

 

Das Wohl unserer Gäste liegt uns sehr am Herzen und wir bemühen uns

steht´s Euch einen erholsamen Urlaub bei uns auf der Hütte zu ermöglichen.

 

Kulinarisch werden wir Euch mit Stubaier Köstlichkeiten und Produkten

aus der Region sowie einem guten Tropfen Wein verwöhnen! 


Martina ist die gute Seele der Hütte.

 

Egal ob beim Check-in der Gäste, als Bäckerin in der hauseigenen Tortennascherei oder als morgendlicher Wetter- und Bergtourenauskunftspoint…

sie ist überall wo man sie braucht und verpasst keinen Sonnenaufgang.

Mit viel Liebe zum Detail verleiht sie der Hütte einen ganz besonderen Charakter.

 

Wenn sie mal nicht in der Hütte anzutreffen ist - das soll es auch mal geben - dann findet man sie auf den Gipfeln und Graten rund um die Hütte oder bei einem Eisbad im Gletschersee. Auch kommt es schon mal vor, dass sie den Frühstücksgästen im Laufschritt von der Dresdner Hütte wieder entgegen kommt.

 

 

Im Winter durchstreift sie die Bergwelt mit Gästen als Bergwanderführerin.

Privat kennt sie jeder nur in Kombination mit ihrer Skitourenausrüstung.

Am liebsten auf einsamen Hochtouren oder Gratüberschreitungen!

 

 


Herbert ist das Technikbrain und der Meister

aller Probleme auf der Hütte.

 

Vom Elektrikermeister wurde er auf der Neuen Regensburger Hütte zum Kläranlagenwärter, Seilbahnmaschinisten und

Kraftwerksinstandhalter befördert.

 

Wenn er sich nicht gerade um die Anlieferungen der Lebensmittel kümmert, die abgefallenen Solen der Bergschuhe unserer lieben Gäste repariert oder die Zapfsäule in der Schank bedient,

findet man ihn vor allem auch als Lebensretter im alpinen Gelände rund um die Hütte.

Als jahrelanges Bergrettungsmitglied geht ihm auch auf der Hütte die Arbeit nicht aus.

 

Und wenn er mal eine Verschnaufpause hat, findet man ihn im hütteneigenen Klettergarten

oder auf einen der vielen Gipfel. 

 

Im Winter trifft man Herbert auf zahlreichen Skitouren abseits der Klassiker an.


Markus ist der ältere Sohn, selbst ernannter Juniorhüttenchef und der hochdeutschen Sprache gewollt nicht mächtig.

 

Seine Leidenschaft sind die Schafe, Hühner, Hasen und Katzen rund um die Hütte. Er wurde zum ersten Zapfmeister der Bieranlage ernannt und rennt schon mal in Rekordzeit von der Hütte ins Tal, wenn die Gäste mal wieder den Rucksack neben und nicht in die Seilbahn geladen haben.

 

Wenn er nicht gerade auf der Hütte mithilft, findet man ihn bei Wind und Wetter im Badesee, Klettergarten oder abseits der Wege im freien Gelände – hinter den Schafen her!

 

Ganz nach dem Motto „In die Berg bin i gern“ ist Markus auch im Winter auf einsamen Skitouren

oder im Rennmodus auf der Piste anzutreffen!


Florian ist vom Hüttenkücken zum souveränen

Entertainer befördert worden.

 

Er erklärt den Gästen - gerne auch zweimal - wo es lang geht, ermahnt steht’s streng, wenn die Natur nicht geachtet wird

und ist mit Herzblut im Service unterwegs.

 

In seiner freien Zeit findet man ihm beim Bouldern, Trailrunning, auf Goldsuche oder auch unterwegs, wenn er wieder mal von der Falbesoner Ochsenalm frischen Graukäse zur Hütte rauf trägt.

Und wenn er mal nicht anzutreffen ist, nimmt er sich gerade mit einem guten Buch, versteckt abseits vom Hüttentrouble eine sonnige Auszeit.

 

Im Winter findet man Florian ebenso auf Skitouren wie im Funpark mit Skiern.

Auch in der Kletterhalle oder beim Schwimmtraining macht er eine gute Figur.